Das Wuppertaler Forschungsinstitut IDPF verschickt persönliche Einladungen zur Teilnahme am Bürgergutachten.

Der Blick in den Briefkasten

Schaut mal genau hin! Vielleicht liegt zwischen all den Reklameblättchen und Rechnungen dieser ganz besondere Brief: eine persönliche Einladung zum Bürgergutachten.

In dieser Woche verlassen die letzten Einladungsbriefe das Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung (IDPF) der Bergischen Universität Wuppertal. Sie landen in den Briefkästen von Düsseldorfer:innen, die zufällig ausgewählt wurden.Vielleicht sind Sie dabei?

Darin werden Sie gebeten, eine von 200 Personen zu werden, die vom 7. – 10. April oder vom 12. – 15. April ihre Vorstellungen, Wünsche, Kenntnisse und Erfahrungen einbringen.Was brauchen Menschen in Düsseldorf? Welche Bedürfnisse haben junge und alte Menschen in der Stadt? Was braucht eine gute Gemeinschaft jetzt? Auf diese und viele weitere Fragen suchen wir Ihre Antworten und Ideen.

Eine spannende und auch einmalige Gelegenheit: Sie treffen auf andere Bürger:innen mit ganz unterschiedlichen persönlichen und beruflichen Lebenserfahrungen. Gemeinsam erfahren Sie Neues, diskutieren über Themen, die unsere Stadtgesellschaft betreffen und geben Ihre Empfehlungen ab. Das Ergebnis ist ein Bürgergutachten, das als Wegweiser für die Zukunft von Stadt und Kirche dienen wird.

Dabei ist überhaupt nicht wichtig, ob Sie selbst religiös sind oder welcher Glaubensgemeinschaft Sie angehören. Ihre Meinung als Mensch dieser Stadt ist wichtig!
Sie haben schon einen Brief erhalten? Klasse, dann freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung.

Sie haben keinen Brief erhalten, möchten uns aber an Ihren Ideen und Erfahrungen teilhaben lassen?
Auch darüber freuen wir uns sehr! Schreiben Sie uns und nutzen Sie gerne auf dieser Seite das Antwortformular.